Curator in
Residence

Due to the need of a German-speaking person, here we go with German:

Im Jahr 2018 vergibt GAP zum VIERTEN Mal eine KuratorInnen-Residenz und bietet einer/m jungen Kurator/in die Möglichkeit, ein eigenes Ausstellungsprojekt zu realisieren. Die/der Bewerber/in ist Studierende oder AbsolventIn der Fachrichtungen Curating, Kunstgeschichte, Bildende Kunst, Kulturmanagement, Architektur,
o. ä. und präsentiert ein ansprechendes Ausstellungsprogramm, welches die Realität des Städtchens Glurns berücksichtigt und den öffentlichen Raum in das Projekt involviert.
Das Ausstellungsprojekt soll während der Sommermonate 2018 realisiert und in der ersten Hälfte des Monats September 2018 im Ausstellungsraum des GAP-Atelierhauses präsentiert werden. Sie/er realisiert das Projekt selbstständig und verwaltet das bereitgestellte Budget eigenverantwortlich.

Für den Zeitraum von Mitte Juni bis Mitte September 2018 vergibt GAP für eine Kuratorin oder einen Kurator eine Residenz für die Realisierung eines Projektes:

http://bartlettbaptist.org/media/?enmse=1 Sie bieten:
– Ein anregendes Konzept
– Hohes Interesse an zeitgenössischer Kunst
und Kultur
– Erfahrung im Ausstellungswesen
und im Curating
– Flexibilität und Kreativität
– Selbständiges Arbeiten und sicheres Auftreten
– Arbeit mit eigenem Notebook (Foto- und Grafikprogramme von Vorteil)
– Gute Deutschkenntnisse von Vorteil

go to link GAP bietet:
– Produktionsbudget für ein eigenes Projekt
– Entlohnung für geleistete Arbeit
– Unterkunft während der Auf- und Abbauphase sowie im Vorfeld für   Recherchezwecke
– Einführung in die lokalen Kunst- und Kulturszene mit der Möglichkeit ein       Netzwerk von KünstlerInnen und Kulturschaffenden aufzubauen

Bewerbung mit Lebenslauf und Projektvorschlag sowie Motivationsschreiben (jeweils max. 1.000 Anschläge) http://readingandspelling.com/wp-login.php innerhalb 12. März 2018 an: info@glurns-art-point.com

GAP Glurns Art Point ist das erste offene Atelierhaus mit Residenzmöglichkeit in Südtirol. Es wird ehrenamtlich geführt und richtet sein Angebot an lokale und internationale junge aufstrebende KünstlerInnen und Kulturschaffende. Neben ein- bis mehrwöchigen KünstlerInnen-Residenzen organisiert GAP verschiedene Aktionen und Interventionen zeitgenössischer Kunst und Kultur – wie Ausstellungen, Lesungen, Konzerte, Performances und Installationen – mit dem Ziel einen Austausch mit der regionalen Umgebung zu schaffen. Das Atelierhaus im Zentrum von Glurns am Dreiländereck Italien-Österreich-Schweiz hat einen Grundriss von rund 100 m² und ist mit einem Atelier- und Ausstellungsraum sowie einem Wohnbereich ausgestattet.